Geschichte der GDCP

Die Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) wurde am 25.09.1973 in Göttingen gegründet. Sie entstand aus dem Bedürfnis der Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker für Chemie und Physik, in der Bundesrepublik Deutschland regelmäßig und systematisch Forschungen und Entwicklungen in der eigenen Disziplin der Fachöffentlichkeit vorzustellen und kritisch zu diskutieren. In der nachfolgenden Entwicklung der Gesellschaft kommt der in den 70er Jahren vollzogene Ausbau der Fachdidaktiken an den Hochschulen und in Forschungsinstituten der Bundesrepublik Deutschland sowie die Bedeutung dieser Disziplinen für das Bildungswesen und der Bildungspolitik zum Ausdruck. Sie hat durch ihre Mitglieder dazu beigetragen, dass heute die Fachdidaktiken an fast allen wissenschaftlichen Hochschulen vertreten sind, fachdidaktische Zeitschriften und Veröffentlichungen regelmäßig über den Forschungs- und Entwicklungsstand informieren und die naturwissenschaftlichen Fachgesellschaften jeweils eine Sektion Fachdidaktik unterhalten.

Vorstandssprecher/-innen und Geschäftsführer/-innen

Jahr

 

Sprecher/in des Vorstandes Jahr Geschäftsführer/in
1973-1976

Prof. Dr. Wolfgang Bleichroth

Universität Göttingen

 

1973-1977 Prof. Dr. Helmut Dahncke
1976-1980

Prof. Dr. Klaus Weltner

Universität Frankfurt a.M.

 

1977-1981 Dr. Hermann Härtel
1980-1984

Prof. Dr. Helmut Schmidt

Universität Köln

 

1981-1985 Prof. Dr. Helmut Mikelskis
1984-1990

Prof. Dr. Rainer Götz

Pädagogische Hochschule Freiburg

 

1985-1991 Dr. Klaus-Hartmut Wiebel
1990-1996

Prof. Dr. Helmut Dahncke

Universität Kiel

 

1991-1996 Dr. Helga Behrendt
1996-2001

Prof. Dr. Lutz Schön

Humboldt-Universität Berlin

 

1996-2001 Dr. Renate Brechel
2001-2005

Prof. Dr. Elke Sumfleth

Universität Duisburg-Essen

 

2001-2005 Dr. Anja Pitton
2005-2011

Prof. Dr. Horst Schecker

Universität Bremen

 

2005-2011 Prof. Dr. Dietmar Höttecke
2011-2015

Prof. Dr. Ilka Parchmann

IPN Kiel

 

2011-2015 Dr. Sascha Bernholt
2015-

Prof. Dr. Karsten Rincke

Universität Regensburg

 

2015- Dr. Christian Maurer