Koenne, Christa, Bartosch, Ilse & Koenne, Georg

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2007

Im Rahmen der Auseinandersetzung mit den Ergebnissen von PISA und vor dem Hintergrund der Entwicklung von Bildungsstandards in Österreich, formierte sich ein Expert/innenpool zum Thema Prüfungskultur. Auf der Basis von Forschungsergebnissen, Beobachtungen des Praxisumfeldes und Reflexion der eigenen Praxis wurde ein Fortbildungsprogramm für Lehrer/innen entwickelt, das wissenschaftliche und praktische Expertise zusammenbringt. Ausgangspunkt war die These, dass sich die Lernkultur zwar verändert, aber die Praxis des Bewertens und Beuteilens von Leistung kaum weiterentwickelt hat. Vielfach werden Lernsituationen geschaffen, die nachhaltiges Lernen fördern. Für derart neue Lernsituationen sind neue Leistungssituationen und adaptierte Bewertungsmethoden erforderlich, um eine bestmögliche Erfassung und Beurteilung von Schulleistungen sicher zu stellen. Im Vortrag wird der theoretische Hintergrund beleuchtet, das Fortbildungskonzept vorgestellt und auf der Basis der Ergebnisse der Evaluation die Kompetenzentwicklung der Lehrer/innen im Zusammenhang mit Leistungsbewertung dargestellt.

 

Referenz:
Koenne, C., Bartosch, I. & Koenne, G. (2008). Prüfungskultur – Leistung und Bewertung in der Schule . In: D. Höttecke (Hrsg.), Kompetenzen, Kompetenzmodelle, Kompetenzentwicklung (S. 137-139). Münster: LIT-Verlag.