Zeyer, Albert & Knierim, Birte

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2008

Bio-medizinisches Wissen ist bei der Einschätzung von "Gesundheitsmythen" hilfreich (Keselmann, Kaufmann et al. 2003). Solche Mythen sind im Bereich des Impfens sehr präsent und aus medizinischer Sicht problematisch. Die vorliegende Studie untersucht den Effekt einer einmaligen Intervention mit der Vermittlung biomedizinischen Wissens zum Thema Impfen bei Studierenden einer Pädagogischen Hochschule. Zu diesem Zweck wurde die Stellungnahme der Studierenden zu einem Streitgespräch zwischen einem Schul- und einem Erfahrungsmediziner in einem Prä- und Posttest verglichen und ausgewertet.

 

Referenz:
Zeyer, A. & Knierim, B. (2009). Der Effekt bio-medizinischen Wissens auf die Stellungnahme zu Impffragen bei Studierenden einer pädagogischen Hochschule . In: D. Höttecke (Hrsg.), Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung (S. 128-130). Münster: LIT-Verlag.