Positionen

Evaluierung von Forschung und Entwicklung in der Fachdidaktik

Die Gesellschaft für Fachdidaktik (Dachverband der fachdidaktischen Fachgesellschaften) hat Empfehlungen für die interne und externe Evaluierung fachdidaktischer Forschungs- und Entwicklungsleistungen verabschiedet. Die GDCP hat als Mitglied der GFD den Empfehlungen zugestimmt und war an ihrer Entwicklung maßgeblich beteiligt.

Evaluierung von Forschung und Entwicklung in der Fachdidaktik

Stellungnahme Quereinsteiger

Die GDCP hat im Februar 2009 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und dem Deutschen Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU) eine gemeinsame Stellungnahme zur Einstellung von Quereinsteigern in das Physiklehramt verfasst. Die Stellungnahme wurde allen zuständigen Länderministerien und der KMK zugesandt. In dem Positionspapier wird die vorherrschende Praxis der Not-Einstellungsprogramme im Mangelfach Physik kritisisiert. Gleichzeitig bieten die drei Gesellschaften Gesprächsbereitschaft und Unterstützung bei der Findung nachhaltiger Lösungen an.

Stellungnahme Quereinsteiger

Stellungnahme Berufung Juniorprofessuren

Die Gesellschaft für Fachdidaktik (GFD), der Dachverband der fachdidaktischen Fachgesellschaften, hat im November 2007 ein Positionspapier zum Qualifikationsprofil für Juniorprofessuren in der Fachdidaktik verabschiedet. Das Papier wurde von der GDCP wesentlich mit erarbeitet. Die GDCP, vertreten durch den Sprecher des Vorstands, Horst Schecker, hat als Mitglied der GFD dem Papier zugestimmt.

Stellungnahme Berufung Juniorprof. GFD

Stellungnahme Semesterzeiten

Der GDCP-Vorstand hat zusammen mit dem Förderverein MNU eine Stellungnahme zu den Empfehlungen der Hochschulrektorenkonferenz bez. neuer Semesterzeiten erstellt. Das Papier wird in die Mitgliederversammlung der GFD im November 2007 eingebracht, um Unterstützung durch weitere Verbände zu gewinnen.

Stellungnahme Semesterzeiten

Resolution der GDCP zum Qualifikationsprofil des wissenschaftlichen Nachwuchses

Beschluss des Vorstandes vom 15. November 1991

Die GDCP hält eine Weiterentwicklung der Fachdidaktiken Chemie und Physik zu eigenständigen Disziplinen aus Gründen der Professionalisierung und Qualitätssteigerung in Forschung und Lehre für dringend erforderlich. Diesem Ziel dienen Promotionen und Habilitationen in Fachdidaktik, aber auch die Begutachtung fachdidaktischer Forschungs- und Qualifikationsvorhaben durch Fachdidaktiker, also nicht vorwiegend durch Erziehungs- oder Fachwissenschaftler.  
Hierbei muss eine etwa gleichgewichtige Berücksichtigung fachdidaktischer Ansätze mit fachinhaltlicher und/oder erziehungswissenschaftlicher Orientierung gewährleistet sein. Bei Berufungen auf entsprechende Professorenstellen für Fachdidaktik sollten Vertreter beider Richtungen gleichrangig berücksichtigt werden.  
Aus diesen Gründen schlägt die GDCP den für Berufungen verantwortlichen Hochschullehrern in Berufungsausschüssen und Gutachtergremien vor, folgende Kriterien in der aufgeführten Prioritätenliste zu berücksichtigen:

  1. Habilitation oder habilitationsadäquate Leistungen in der Didaktik des Faches.
  2. Qualität und Anzahl der fachdidaktischen Publikationen.
  3. Eigenverantwortlich durchgeführte Lehrveranstaltungen in der Didaktik des Faches und im Fach.
  4. Promotion in der Didaktik des Faches oder im Fach.
  5. Schulpraxis durch eigene Unterrichtstätigkeit durch Referendariat und 2. Staatsexamen oder aufgrund der   Durchführung schulpraktischer Lehrveranstaltungen.
  6. Erste Lehramtsprüfung oder Diplom im Fach.
  7. Weitere persönliche Qualifikationsmerkmale wie z. B. wissenschaftliche Auszeichnungen im Bereich der Fachdidaktik und Forschungsaufenthalte im Ausland.

Resolution zum Qualifikationsprofil von 1991

 

Entwicklung der Fachdidaktiken

Erich Starauschek hat die Entwicklung der Zahl der Professuren und der festen Stellen in der Chemie- und der Physikdidaktik untersucht.

Artikel von Starauschek zur Stellensituation

 

Kerncurriculum in der Lehrerausbildung

Der GDCP-Vorstand hat sich an der Erarbeitung eines übergreifenden Kerncurriculums in der Lehrerausbildung beteiligt.

Hier finden Sie weitere Informationen der GFD zum Thema Kompetenzen und Bildungsstandards: GFD Statements und Pressemitteilungen

Beschluss der Mitglieder der GFD (Gesellschaft für Fachdidaktik) zum Kerncurriculum in der Lehrerbildung: Kerncurriculum Fachdidaktik