An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im fakultätsübergreifenden BMBF-Projekt „Digitalisierung in der Oldenburger Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ (DiOLL) im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung zur Digitalisierung – vorbehaltlich der Mittelfreigabe durch den Projektträger – in der Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften - am Institut für Pädagogik im Arbeitsbereich „Didaktik des Sachunterrichtes“ eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-L (50%) vom 01.03.2020 bis 31.12. 2023

zu besetzen. Die Tätigkeit ist im Bereich der Digitalisierung in der Oldenburger Lehrerinnen- und Lehrerbildung angesiedelt und umfasst einen wichtigen Beitrag für die Lehrkräftebildung im Bereich der Didaktik des Sachunterrichts.

Weitere Informationen
Autor*innen mit Interesse an einer Mitwirkung sind aufgefordert, sich mit einem Abstract von max. 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen exkl. Literatur bis zum 15.12.2019 bei den Herausgebenden zu melden. Weitere Informationen finden Sie hier.
2 Positionen Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc) (m/w/d) mit 1/2-Teizeitbeschäftigung befristet bis zu 3,5 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: 21357100/66/19

Aufgabengebiet: Mitarbeit an Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich der Didaktik der Chemie und / oder des Fachs Naturwissenschaften sowie Mitwirkung in der chemiedidaktischen Lehre - Beteiligung an Serviceleistungen der Didaktik der Chemie. Die Tätigkeit dient der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion).

Weitere Informationen finden Sie hier.
Zum 1. März 2020 sind am Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) vorbehaltlich der Mittelzusage durch den Projektträger in dem im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Projekt „Cumulativer und curricular vernetzter Aufbau digitalisie-rungsbezogener Kompetenzen zukünftiger Lehrkräfte“ (Cu2RVE) mehrere Stellen für den Zeitraum bis zum 31. Dezember 2023 zu besetzen. Hier finden Sie weitere Informationen.
An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im fakultätsübergreifenden BMBF-Projekt Digitalisierung in der Oldenburger Lehrerinnen- und Lehrerbildung (DiOLL) im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung zur Digitalisierung vorbehaltlich der Mittelfreigabe durch den Projektträger in der Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaften - am Institut für Chemie im Arbeitsbereich Didaktik der Chemie eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Entgeltgruppe 13 TV-L (50%) vom 01.03.2020 bis 31.12. 2023 zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.
An der RWTH Aachen ist eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (75%) im Themengebiet der Didaktik der Physik und Technik zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Am Institut für Biologie und Chemie (Abteilung Chemie) der Universität Hildesheim ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 65 % zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Im Projekt „OER@IPN“ (OER – Open Education Resources) ist am IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik zum 01. Februar 2020 eine Stelle für eine abgeordnete Lehrkraft (50%) für das Fach Physik (Gymnasium) für eine Projektlaufzeit von 24 Monaten zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.
In der Leibniz School of Education ist im Rahmen des BMBF-Förderprogrammes „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ eine Stelle als Koordinatorin oder Koordinator (m/w/d) für das Projekt „Theoria cum praxi. Förderung von Reflektierter Handlungsfähigkeit als Leibniz-Prinzip der Lehrerbildung“ (EntgGr. 13 TV-L, 50 %) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 31.12.2023 befristet. Weitere Informationen finden Sie hier.
Das Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) der Universität Hildesheim lädt am 26. und 27. Juni 2020 zu der 5. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung "Bildung in der digitalen Welt" - Welche Kompetenzen brauchen Schülerinnen und Schüler, Studierende und Dozierende? ein. Der Call und weitere Informationen werden voraussichtlich Anfang November 2019 veröffentlicht.
Die Professur für Fachdidaktik Life Sciences der Technischen Universität München sucht ab 2020 eine/n wissenschaftlichen Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Didaktik der Biologie in Teilzeit (75%). Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Eine Promotion in dieser Zeit ist ausdrücklich erwünscht. Weitere Informationen finden Sie hier.
Für die Weiterentwicklung des Forschungsschwerpunktes Bildung und Natur am Institut Fachdidaktik Naturwissenschaften der PH St. Gallen wird zum 1. Dezember 2019 oder nach Vereinbarung ein/e Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat - Senior Researcher (80%)für fachdidaktische empirische Forschung und Projektdurchführung gesucht. Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Pädagogische Hochschule Tirol lädt Sie herzlich dazu ein, Ihre Erfahrungen und Konzepte zum forschenden Lernen zu publizieren. Einreichungen sind noch bis zum 01. November 2019 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Einreichungsfristen für Beiträge zur GEBF 2020 wurden verlängert und enden nun am 15. Oktober 2019. Den aktualisierten Call finden Sie hier.
Am Institut für Didaktik des Sachunterrichts der WWU Münster ist ab dem 01.01.2020 befristet auf drei Jahre (vorbehaltlich der Bewilligung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung) eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit) Entgeltgruppe 13 TV-L zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Universität zu Köln lädt zur Tagung „Bildung, Schule und Digitalisierung“ im Oktober 2020 ein. Weitere Informationen und den Call zur Tagung finden Sie hier.
Am Institut für Erziehungswissenschaften der Philosophischen Fakultät ist eine Universitätsprofessur (m/w/d) der BesGr. W2 mit Tenure Track nach W2 NBesO für Lehr-Lernforschung in innovativen, außerschulischen Lern- und Entwicklungsräumen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet auf 5 Jahre. Bei positiver Evaluierung erfolgt die Berufung auf eine Lebenszeitprofessur. Weitere Informationen finden Sie hier.

Universität Regensburg

Gemeinsames Angebot von GDM und GDCP zur Förderung von Anträgen bei der DFG: Wie in den vergangenen Jahren bieten die Gesellschaft für Didaktik der Mathematik und die Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik auch 2019 einen Workshop zum Austausch über DFG-Anträge an, und zwar vom 14.11.19 14h bis 15.11.19 13h an der Universität Regensburg.  Bitte senden Sie Ihre Antragsskizzen bis 15.10.2019 an Stefan Krauss (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Karsten Rincke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Nähere Informationen hier.

 

GEBF-Preis 2019

Gemeinsam mit Prof. Detlef Leutner erhielten Prof. Elke Sumfleth und Prof. Hans E. Fischer aufgrund ihrer  wegweeisenden und produktiven fachübergreifende Zusammenarbeit den Preis für die Förderung der Interdisziplinarität der Bildungsforschung am 25. Februar auf der Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) in Köln.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

„Für das Projekt „Physik für Straßenkinder“ in Kolumbien. Im Zusammenhang mit “Patio 13: Schule für Straßenkinder“

Dr. Elmar Breuer, Pädagogische Hochschule Heidelberg/Gymnasium Englisches Institut Heidelberg
Prof. Dr. Manuela Welzel-Breuer, Pädagogische Hochschule Heidelberg

Der Georg-Kerschensteiner-Preis kann für hervorragende Leistungen auf folgenden, der Vermittlung der Physik dienenden Gebieten, verliehen werden: Lehre im Bereich Schule, Hochschule und Weiterbildung oder die Erforschung der Lehr- und Lernprozesse im Physikunterricht oder die Entwicklung und Erforschung neuer Konzepte und Medien für die Lehre und deren wissenschaftliche Evaluation. Die Auszeichnung besteht aus einem Preisgeld von 3.000 Euro und einer Urkunde.

Weitere Informationen finden Sie hier.