Peschel, Markus & Carell, Stefanie

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2009

Die Frage nach dem Stellenwert physikalischer Themen im Sachunterricht an den Grundschulen Nordrhein-Westfalens wird im Projekt SUN (Sachunterricht in NRW) der Universität Duisburg thematisiert. Die weit überwiegende (knapp dreiviertel) der Sachunterrichtslehrerinnen und -lehrer gibt an, dass sie Abstriche bei der Durchführung von physikorientierten Sachunterricht aufgrund der Materialausstattung machen (vgl. Peschel 2007, Möller et al. 1996, Bröll 2008). Bei näherer Betrachtung ist die Begründung über das Material allerdings durchaus kritisch zu sehen. Es wird hier eine Teilauswertung der Daten der Studie vorgestellt, die sich auf die Auswirkungen des Materialaspekts und dem Umgang der Lehrperson damit beziehen.

 

Referenz:
Peschel, M. & Carell, S. (2010). Grundschullabor für Offenes Experimentieren - Das Materialkonzept . In: D. Höttecke (Hrsg.), Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens zwischen Phänomen und Systematik (S. 461-463). Münster: LIT-Verlag.