GDCP - Aktuelles http://gdcp.de/index.php/aktuelles 2019-01-24T02:48:29+00:00 GDCP admin@gdcp.eu Joomla! - Open Source Content Management Ausschreibung WiMa Physikdidaktik 2019-01-21T05:01:00+00:00 2019-01-21T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10272-doc-old Christian maurer@gdcp.de <h3>Universität Augsburg</h3> <address> <p style="text-align: justify;">An der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät ist am Institut für Physik zum 01.04.2019 eine Stelle für eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L) im Umfang der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit in einem bis 31.03.2022 befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.</p> </address><address>Nähere Informationen erhalten Sie <a href="https://www.uni-augsburg.de/aktuell/stellen/wima_krey.html" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address> </address> <h3>Universität Augsburg</h3> <address> <p style="text-align: justify;">An der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät ist am Institut für Physik zum 01.04.2019 eine Stelle für eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L) im Umfang der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit in einem bis 31.03.2022 befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.</p> </address><address>Nähere Informationen erhalten Sie <a href="https://www.uni-augsburg.de/aktuell/stellen/wima_krey.html" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address> </address> Professur (W3) Didaktik der Chemie 2019-01-17T05:01:00+00:00 2019-01-17T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10252-wima-rwth Christian maurer@gdcp.de <h3>Friedrich-Schiller-Universität Jena</h3> <address><span style="font-size: small;"><span style="font-size: small;">An der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät ist zum 01.04.2020 eine </span></span>Professur „Didaktik der Chemie“ (W3) <span style="font-size: small;">zu besetzen. Die Professur ist auch Mitglied im interfakultären Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) der Friedrich-Schiller-Universität. <br /></span></address><address><span style="font-size: small;">Nähere Informationen erhalten Sie <a href="https://jobs.zeit.de/jobs/professur-w3-didaktik-der-chemie-friedrich-schiller-universitaet-jena-jena-1002417?user_token=SFMyNTY.g3QAAAACZAAEZGF0YWIB0T98ZAAGc2lnbmVkbgYAJgb0W2gB.W1rsadWHXaTCeWbCoP04jAnzdZ7p0q1FAawouicRlyQ&amp;utm_campaign=jobnewsletter&amp;utm_medium=nl&amp;utm_source=2019-01-17&amp;wt_zmc=nl.int.zonaudev.jobnewsletter.2019-01-17.stellenmarkt.textlink.stellenanzeige_supertreffer.job" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></span></address><address><span style="font-size: small;">Bewerbungen bis: 28.02.2019<br /></span></address><address> </address> <h3>Friedrich-Schiller-Universität Jena</h3> <address><span style="font-size: small;"><span style="font-size: small;">An der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät ist zum 01.04.2020 eine </span></span>Professur „Didaktik der Chemie“ (W3) <span style="font-size: small;">zu besetzen. Die Professur ist auch Mitglied im interfakultären Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) der Friedrich-Schiller-Universität. <br /></span></address><address><span style="font-size: small;">Nähere Informationen erhalten Sie <a href="https://jobs.zeit.de/jobs/professur-w3-didaktik-der-chemie-friedrich-schiller-universitaet-jena-jena-1002417?user_token=SFMyNTY.g3QAAAACZAAEZGF0YWIB0T98ZAAGc2lnbmVkbgYAJgb0W2gB.W1rsadWHXaTCeWbCoP04jAnzdZ7p0q1FAawouicRlyQ&amp;utm_campaign=jobnewsletter&amp;utm_medium=nl&amp;utm_source=2019-01-17&amp;wt_zmc=nl.int.zonaudev.jobnewsletter.2019-01-17.stellenmarkt.textlink.stellenanzeige_supertreffer.job" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></span></address><address><span style="font-size: small;">Bewerbungen bis: 28.02.2019<br /></span></address><address> </address> Ausschreibung WiMa Sachunterricht 2019-01-17T05:01:00+00:00 2019-01-17T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10287-prof-tirol Christian maurer@gdcp.de <h3>Universität Oldenburg</h3> <address>In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - ist am Institut für Pädagogik in der Arbeitsgruppe „Didaktik des Sachunterrichts“ eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorandin/Doktorand) Entgeltgruppe 13 TV-L (75 %)für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) gegeben.</address><address>Mehr Informationen <a href="https://jobs.zeit.de/jobs/wissenschaftlicher-mitarbeiter-doktorand-m-w-am-institut-fuer-paedagogik-in-der-arbeitsgruppe-didaktik-des-sachunterrichts-carl-von-ossietzky-universitaet-oldenburg-oldenburg-1002258?user_token=SFMyNTY.g3QAAAACZAAEZGF0YWIB0T98ZAAGc2lnbmVkbgYAPQb0W2gB.D05tQ-OnEYmyAcCxhS8_NW02XJHH7E8JgHF2gBH5KV8&amp;utm_campaign=jobnewsletter&amp;utm_medium=nl&amp;utm_source=2019-01-17&amp;wt_zmc=nl.int.zonaudev.jobnewsletter.2019-01-17.stellenmarkt.textlink.stellenanzeige_supertreffer.job" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address>Frist: 31.01.2019</address><address> </address> <h3>Universität Oldenburg</h3> <address>In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - ist am Institut für Pädagogik in der Arbeitsgruppe „Didaktik des Sachunterrichts“ eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorandin/Doktorand) Entgeltgruppe 13 TV-L (75 %)für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) gegeben.</address><address>Mehr Informationen <a href="https://jobs.zeit.de/jobs/wissenschaftlicher-mitarbeiter-doktorand-m-w-am-institut-fuer-paedagogik-in-der-arbeitsgruppe-didaktik-des-sachunterrichts-carl-von-ossietzky-universitaet-oldenburg-oldenburg-1002258?user_token=SFMyNTY.g3QAAAACZAAEZGF0YWIB0T98ZAAGc2lnbmVkbgYAPQb0W2gB.D05tQ-OnEYmyAcCxhS8_NW02XJHH7E8JgHF2gBH5KV8&amp;utm_campaign=jobnewsletter&amp;utm_medium=nl&amp;utm_source=2019-01-17&amp;wt_zmc=nl.int.zonaudev.jobnewsletter.2019-01-17.stellenmarkt.textlink.stellenanzeige_supertreffer.job" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address>Frist: 31.01.2019</address><address> </address> Professur (W2) Didaktik Biologie und Chemie 2019-01-17T05:01:00+00:00 2019-01-17T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10609-wima-lueneburg Christian maurer@gdcp.de <h3>RWTH Aachen</h3> <address> <div class="jw-stellentitel"> <p>Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften: W2 Universitätsprofessur Didaktik der Biologie und Chemie</p> <p>Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine Persönlichkeit gesucht, die diese Fächerkombination in Forschung und Lehre vertritt. Besonders erwünscht sind Erfahrungen in fachdidaktischer Forschung sowie in der Ausbildung von Studierenden in den Fachdidaktiken Biologie und Chemie oder in der zweiten Phase der Lehramtsausbildung.</p> </div> </address><address>Weitere Information <a href="https://jobs.zeit.de/jobs/professur-w2-didaktik-der-biologie-und-chemie-rheinisch-westfaelische-technische-hochschule-aachen-rwth-aachen-1002490?user_token=SFMyNTY.g3QAAAACZAAEZGF0YWIB0T98ZAAGc2lnbmVkbgYAMAb0W2gB.w2_PpB9Qf94230lORto3_shzLRitcJ4MsTmwt0bW08I&amp;utm_campaign=jobnewsletter&amp;utm_medium=nl&amp;utm_source=2019-01-17&amp;wt_zmc=nl.int.zonaudev.jobnewsletter.2019-01-17.stellenmarkt.textlink.stellenanzeige_supertreffer.job" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address>Frist: 07.02.2019</address><address> </address> <h3>RWTH Aachen</h3> <address> <div class="jw-stellentitel"> <p>Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften: W2 Universitätsprofessur Didaktik der Biologie und Chemie</p> <p>Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine Persönlichkeit gesucht, die diese Fächerkombination in Forschung und Lehre vertritt. Besonders erwünscht sind Erfahrungen in fachdidaktischer Forschung sowie in der Ausbildung von Studierenden in den Fachdidaktiken Biologie und Chemie oder in der zweiten Phase der Lehramtsausbildung.</p> </div> </address><address>Weitere Information <a href="https://jobs.zeit.de/jobs/professur-w2-didaktik-der-biologie-und-chemie-rheinisch-westfaelische-technische-hochschule-aachen-rwth-aachen-1002490?user_token=SFMyNTY.g3QAAAACZAAEZGF0YWIB0T98ZAAGc2lnbmVkbgYAMAb0W2gB.w2_PpB9Qf94230lORto3_shzLRitcJ4MsTmwt0bW08I&amp;utm_campaign=jobnewsletter&amp;utm_medium=nl&amp;utm_source=2019-01-17&amp;wt_zmc=nl.int.zonaudev.jobnewsletter.2019-01-17.stellenmarkt.textlink.stellenanzeige_supertreffer.job" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address>Frist: 07.02.2019</address><address> </address> Special Interest Meeting "Digitale Basiskompetenzen im Lehramtsstudium" 2019-01-16T05:14:00+00:00 2019-01-16T05:14:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ankuendigungen/10216-icase Christian maurer@gdcp.de <h3><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">TU Kaiserslautern in Kooperation mit Joachim Herz Stiftung</span></h3> <address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">Dienstag, den 12.03.2019, und am Mittwoch, den 13.03.2019 zur Frage „Welche Kompetenzen benötigen angehende Lehrkräfte der Naturwissenschaften, um ihren Bildungsauftrag in einer digitalisierten Welt erfüllen zu können?“<br /></span></address><address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">Eingeladen sind Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker aus den Bereichen Biologie, Chemie und Physik sowie Vertreterinnen und Vertreter der Mediendidaktiken an der Schnittstelle zur Lehramtsausbildung. Es besteht die Möglichkeit Tagungsbeiträge einzureichen. </span></address><address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">Nähere Informationen auf der Homepage zur Tagung: <a href="http://www.fdbio-tukl.de/index.php?id=1013" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</span></address><address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"> </address> <h3><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">TU Kaiserslautern in Kooperation mit Joachim Herz Stiftung</span></h3> <address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">Dienstag, den 12.03.2019, und am Mittwoch, den 13.03.2019 zur Frage „Welche Kompetenzen benötigen angehende Lehrkräfte der Naturwissenschaften, um ihren Bildungsauftrag in einer digitalisierten Welt erfüllen zu können?“<br /></span></address><address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">Eingeladen sind Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker aus den Bereichen Biologie, Chemie und Physik sowie Vertreterinnen und Vertreter der Mediendidaktiken an der Schnittstelle zur Lehramtsausbildung. Es besteht die Möglichkeit Tagungsbeiträge einzureichen. </span></address><address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">Nähere Informationen auf der Homepage zur Tagung: <a href="http://www.fdbio-tukl.de/index.php?id=1013" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</span></address><address style="font-family: Trebuchet MS; font-size: small;"> </address> Ausschreibung WiMa Physik und Ak.Rat Physik 2019-01-16T05:01:00+00:00 2019-01-16T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10295-junior-fellow Christian maurer@gdcp.de <h3>Universität Würzburg</h3> <p>Am Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik sind ab sofort für zunächst drei Jahre drei halbe Promotionsstellen für Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L, die Semesterlehrverpflichtung beträgt jeweils 2,5 SWS. <br /><br />Zusätzlich ist eine Stelle als Akademischer Rat/Akademische Rätin auf Zeit (A13) mit 5 SWS Semesterlehrverpflichtung) mit der Möglichkeit zur Habilitation zu besetzen (Einstellungsvoraussetzung Promotion im Bereich Physikdidaktik oder Physik).</p> <address>Weitere Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_PID.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> <h3>Universität Würzburg</h3> <p>Am Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik sind ab sofort für zunächst drei Jahre drei halbe Promotionsstellen für Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L, die Semesterlehrverpflichtung beträgt jeweils 2,5 SWS. <br /><br />Zusätzlich ist eine Stelle als Akademischer Rat/Akademische Rätin auf Zeit (A13) mit 5 SWS Semesterlehrverpflichtung) mit der Möglichkeit zur Habilitation zu besetzen (Einstellungsvoraussetzung Promotion im Bereich Physikdidaktik oder Physik).</p> <address>Weitere Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_PID.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> WiMa Sachunterricht 2019-01-15T05:01:00+00:00 2019-01-15T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10280-old-sach Christian maurer@gdcp.de <h3><span style="font-size: 10.0pt; font-family: 'Arial','sans-serif';">Universität Oldenburg<br /></span></h3> <address> <p>In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften ist am Institut für Pädagogik in der Arbeitsgruppe "Didaktik des Sachunterrichtes" eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/ Doktorandin) Entgeltgruppe 13 TV-L (75%) für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation gegeben.</p> <p>Ausschreibung bis zum 31.01.2019</p> </address><address><span style="color: #333333; font-family: arial, helvetica, sans-serif; font-size: 12.800000190734863px;">Nähere Informationen erhalten Sie <a href="https://uol.de/stellen/?stelle=66402" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a><br /></span></address><address> </address> <h3><span style="font-size: 10.0pt; font-family: 'Arial','sans-serif';">Universität Oldenburg<br /></span></h3> <address> <p>In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften ist am Institut für Pädagogik in der Arbeitsgruppe "Didaktik des Sachunterrichtes" eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/ Doktorandin) Entgeltgruppe 13 TV-L (75%) für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation gegeben.</p> <p>Ausschreibung bis zum 31.01.2019</p> </address><address><span style="color: #333333; font-family: arial, helvetica, sans-serif; font-size: 12.800000190734863px;">Nähere Informationen erhalten Sie <a href="https://uol.de/stellen/?stelle=66402" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a><br /></span></address><address> </address> Ausschreibung WiMA Chemie/Physik 2019-01-11T05:01:00+00:00 2019-01-11T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10219-ass-prof Christian maurer@gdcp.de <h3>Universität Duisburg-Essen</h3> <p>Die Universität Duisburg-Essen sucht im Rahmen des „Graduiertenkolleg zu querschnittlichen Fragen der Lehrerbildung sowie Schul- und Unterrichtsentwicklung (GKqL)“ für sieben Teilprojekte in den Fächern Biotechnik (BK), Chemie, Erziehungswissenschaften, Germanistik, Informatik, ev. Religionslehre und Physik jeweils eine/ einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L) .</p> <address>Mehr Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_DUE01.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> <h3>Universität Duisburg-Essen</h3> <p>Die Universität Duisburg-Essen sucht im Rahmen des „Graduiertenkolleg zu querschnittlichen Fragen der Lehrerbildung sowie Schul- und Unterrichtsentwicklung (GKqL)“ für sieben Teilprojekte in den Fächern Biotechnik (BK), Chemie, Erziehungswissenschaften, Germanistik, Informatik, ev. Religionslehre und Physik jeweils eine/ einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L) .</p> <address>Mehr Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_DUE01.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> W3 Professur Chemie 2019-01-10T05:01:00+00:00 2019-01-10T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10245-w23-jena Christian maurer@gdcp.de <h3>Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)</h3> <p>Die Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie besetzt im Department Fachdidaktiken zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für Didaktik der Chemie im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.</p> <address>Nähere Informationen erhalten Sie <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_FAU.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> <h3>Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)</h3> <p>Die Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie besetzt im Department Fachdidaktiken zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für Didaktik der Chemie im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.</p> <address>Nähere Informationen erhalten Sie <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_FAU.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> Tagung: Forschen.Lernen.Lehren an öffentlichen Orten 2019-01-07T05:14:00+00:00 2019-01-07T05:14:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ankuendigungen/10824-sp-tagung-rub Christian maurer@gdcp.de <h3>Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster</h3> <p>vom 16. bis 19. September 2019 findet die Tagung „<strong>Forschen.Lernen.Lehren</strong><strong> an öffentlichen Orten </strong><strong>–</strong><strong> The Wider View</strong>“ statt. Ausrichter der Tagung ist das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der WWU. Die Tagung soll einen interdisziplinären Dialog über theoretische Zugänge und praktische Umsetzungsmöglichkeiten des Lernens und Lehrens an öffentlichen Orten anregen</p> <p>Weitere Informationen zur Tagung finden Sie <a href="https://www.uni-muenster.de/Lehrerbildung/thewiderview2019/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</p> <p> </p> <h3>Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster</h3> <p>vom 16. bis 19. September 2019 findet die Tagung „<strong>Forschen.Lernen.Lehren</strong><strong> an öffentlichen Orten </strong><strong>–</strong><strong> The Wider View</strong>“ statt. Ausrichter der Tagung ist das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der WWU. Die Tagung soll einen interdisziplinären Dialog über theoretische Zugänge und praktische Umsetzungsmöglichkeiten des Lernens und Lehrens an öffentlichen Orten anregen</p> <p>Weitere Informationen zur Tagung finden Sie <a href="https://www.uni-muenster.de/Lehrerbildung/thewiderview2019/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</p> <p> </p> Projektmanager NTW 2019-01-07T05:02:00+00:00 2019-01-07T05:02:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10826-lfba-wwu Christian maurer@gdcp.de <h3>Joachim Herz Stiftung</h3> <p>Der „Programmbereich Naturwissenschaften“ der Joachim Herz Stiftung schreibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle aus:  Projektmanager (m/w/d) Bildungsprojekte im Bereich Naturwissenschaften in Vollzeit (40 Stunden/Woche). Gesucht wird ein Projektmanager (m/w/d) zur Betreuung laufender und zur Planung und Durchführung neuer Projekte im Bereich naturwissenschaftlicher Bildung.</p> <p>Die Bewerbungsfrist endet am 05.02.2019. </p> <address>Weitere Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_JHS.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> <h3>Joachim Herz Stiftung</h3> <p>Der „Programmbereich Naturwissenschaften“ der Joachim Herz Stiftung schreibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle aus:  Projektmanager (m/w/d) Bildungsprojekte im Bereich Naturwissenschaften in Vollzeit (40 Stunden/Woche). Gesucht wird ein Projektmanager (m/w/d) zur Betreuung laufender und zur Planung und Durchführung neuer Projekte im Bereich naturwissenschaftlicher Bildung.</p> <p>Die Bewerbungsfrist endet am 05.02.2019. </p> <address>Weitere Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_19_JHS.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</address><address> </address> Förderwettbewerb 2018-12-20T06:14:00+00:00 2018-12-20T06:14:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ankuendigungen/10274-akthome-2017 Christian maurer@gdcp.de <h3>Robert Bosch Stiftung</h3> <address><span lang="DE" style="font-size: 10.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif;"> Der Förderwettbewerb der Robert Bosch Stiftung GmbH richtet sich an Wissenschaftler und Schulpraktiker, die gemeinsam Konzepte für guten Unterricht mit digitalen Medien entwickeln und evaluieren möchten (Klassen 5-10, Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik). Im Fokus steht die Frage, wie digitale Medien helfen können, Lernende mit niedrigen schulischen Kompetenzen individuell zu fördern. Es können zwei Projekte mit jeweils 260.000 Euro über drei Jahre gefördert werden. Bis zum 31. März 2019 können Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Projektskizzen einreichen.<br /></span></address> <p><span lang="DE" style="font-size: 10.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif;">Weitere Informationen</span> <a href="https://www.bosch-stiftung.de/de/projekt/wissenschaft-praxis-kooperationen-fuer-unterrichtskonzepte-mit-digitalen-medien" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</p> <p> </p> <h3>Robert Bosch Stiftung</h3> <address><span lang="DE" style="font-size: 10.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif;"> Der Förderwettbewerb der Robert Bosch Stiftung GmbH richtet sich an Wissenschaftler und Schulpraktiker, die gemeinsam Konzepte für guten Unterricht mit digitalen Medien entwickeln und evaluieren möchten (Klassen 5-10, Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik). Im Fokus steht die Frage, wie digitale Medien helfen können, Lernende mit niedrigen schulischen Kompetenzen individuell zu fördern. Es können zwei Projekte mit jeweils 260.000 Euro über drei Jahre gefördert werden. Bis zum 31. März 2019 können Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Projektskizzen einreichen.<br /></span></address> <p><span lang="DE" style="font-size: 10.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif;">Weitere Informationen</span> <a href="https://www.bosch-stiftung.de/de/projekt/wissenschaft-praxis-kooperationen-fuer-unterrichtskonzepte-mit-digitalen-medien" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a>.</p> <p> </p> Juniorprofessur mit Tenure Track (W2) „Physik und ihre Didaktik“ 2018-12-05T05:01:00+00:00 2018-12-05T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10235-wima-kiel0717 Christian maurer@gdcp.de <h3>Georg-August-Universität Göttingen</h3> <address> <p>An der Fakultät für Physik der Georg-August-Universität Göttingen ist im Rahmen des Bund- Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Nachwuchspakt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur (W1) „Physik und ihre Didaktik“ mit Tenure Track (W2) zu besetzen. Die Lehraufgaben betreffen grundständige Lehre in der Fachwissenschaft und der Fachdidaktik in Physik, insbesondere im Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang im Lehramtsprofil sowie im Master of Education. Der Forschungsschwerpunkt soll auf dem Bereich des Lehrens und Lernens von Physik am Gymnasium oder in der Hochschule liegen.</p> </address><address>Weitere Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_18_GT.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address>Bewerbungsfrist: 28.01.2019</address><address> </address> <h3>Georg-August-Universität Göttingen</h3> <address> <p>An der Fakultät für Physik der Georg-August-Universität Göttingen ist im Rahmen des Bund- Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Nachwuchspakt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur (W1) „Physik und ihre Didaktik“ mit Tenure Track (W2) zu besetzen. Die Lehraufgaben betreffen grundständige Lehre in der Fachwissenschaft und der Fachdidaktik in Physik, insbesondere im Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang im Lehramtsprofil sowie im Master of Education. Der Forschungsschwerpunkt soll auf dem Bereich des Lehrens und Lernens von Physik am Gymnasium oder in der Hochschule liegen.</p> </address><address>Weitere Informationen <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_18_GT.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address>Bewerbungsfrist: 28.01.2019</address><address> </address> WIMA Didaktik der Physik 2018-11-27T05:01:00+00:00 2018-11-27T05:01:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ausschreibungen/10241-wima-flensburg Christian maurer@gdcp.de <h3>Universität Flensburg</h3> <address>Am Institut für mathematische, naturwissenschaftliche und technische Bildung ist in der Abteilung Physik und ihre Didaktik und Geschichte zum 1. September 2019 oder später eine Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters Akademischer Rat/Rätin unbefristet zu besetzen. Die durchschnittliche Lehrverpflichtung beträgt 9 Semesterwochenstunden. Bewerbungsfrist: 15.02.2019</address><address>Nähere Informationen erhalten Sie <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_18_EUF.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address> </address> <h3>Universität Flensburg</h3> <address>Am Institut für mathematische, naturwissenschaftliche und technische Bildung ist in der Abteilung Physik und ihre Didaktik und Geschichte zum 1. September 2019 oder später eine Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters Akademischer Rat/Rätin unbefristet zu besetzen. Die durchschnittliche Lehrverpflichtung beträgt 9 Semesterwochenstunden. Bewerbungsfrist: 15.02.2019</address><address>Nähere Informationen erhalten Sie <a href="http://gdcp.de/images/pdf/AUS_18_EUF.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address> </address> call for proposals - Educating the Educators III 2018-11-20T05:14:00+00:00 2018-11-20T05:14:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ankuendigungen/10821-dgfe Christian maurer@gdcp.de <h3>PH Freiburg</h3> <p><span lang="EN-US">The  International Centre for STEM Education (ICSE), the ICSE Consortium and the Erasmus + funded project MaSDiV presesent to </span><span lang="EN-US">you the official call for proposals of the upcoming “Educating the Educators III” conference (ETE III) on approaches to scaling-up professional development (PD) in maths and science education. </span><span lang="EN-US">In less than one year, on October 7-8, 2019, the third edition of the conference series is to take place at the University of Education in Freiburg, Germany.</span><br />Call for Proposal und further information <a href="http://gdcp.de/images/pdf/ANK_18_CFP_ETE.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></p> <p> </p> <h3>PH Freiburg</h3> <p><span lang="EN-US">The  International Centre for STEM Education (ICSE), the ICSE Consortium and the Erasmus + funded project MaSDiV presesent to </span><span lang="EN-US">you the official call for proposals of the upcoming “Educating the Educators III” conference (ETE III) on approaches to scaling-up professional development (PD) in maths and science education. </span><span lang="EN-US">In less than one year, on October 7-8, 2019, the third edition of the conference series is to take place at the University of Education in Freiburg, Germany.</span><br />Call for Proposal und further information <a href="http://gdcp.de/images/pdf/ANK_18_CFP_ETE.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></p> <p> </p> CFP ZISU 09/2020 2018-11-09T05:14:00+00:00 2018-11-09T05:14:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ankuendigungen/3943-zisu Christian maurer@gdcp.de <h3>ZISU</h3> <address>Die ZISU veröffentlicht empirische Beiträge aus der Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik und versteht sich als Forum der sinnverstehenden Schul- und Unterrichtsforschung. Als regelmäßiges Organ vernetzt die Zeitschrift die Forschungslinien in der Schulpädagogik, der Professionsforschung, <br />der Allgemeinen Didaktik und den Fachdidaktiken.</address><address><strong>Einreichung der Manuskripte bis zum 01. Juni 2019</strong>.</address><address>Weitere Informationen zum CfP-ZISU erhalten Sie <a href="http://gdcp.de/images/pdf/ANK_CFP_ZISU.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address> </address> <h3>ZISU</h3> <address>Die ZISU veröffentlicht empirische Beiträge aus der Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik und versteht sich als Forum der sinnverstehenden Schul- und Unterrichtsforschung. Als regelmäßiges Organ vernetzt die Zeitschrift die Forschungslinien in der Schulpädagogik, der Professionsforschung, <br />der Allgemeinen Didaktik und den Fachdidaktiken.</address><address><strong>Einreichung der Manuskripte bis zum 01. Juni 2019</strong>.</address><address>Weitere Informationen zum CfP-ZISU erhalten Sie <a href="http://gdcp.de/images/pdf/ANK_CFP_ZISU.pdf" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier.</a></address><address> </address> MINT von morgen - Schulpreis 2014-12-08T05:00:00+00:00 2014-12-08T05:00:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ehrungen/9714-ehrung-mint Sascha sascha@bernholt.com <h3>MINT von morgen - Schulpreis 2014</h3> <h4 class="descriptionhead">Schulpreis würdigt innovativen Einsatz digitaler Medien</h4> <p>Auch in diesem Jahr loben die Joachim Herz Stiftung und die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ e.V. wieder den „MINT von morgen Schulpreis“ aus. Der mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Preis ist dem Thema „digitale Medien“ gewidmet. Der Preis würdigt die Eigeninitiative und Leistung von Lehrkräften bzw. Fachdidaktikern, die mit innovativen Konzepten digitale Medien nutzen, um ihren Unterricht für Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Natur- bzw. Technikwissenschaften spannend und abwechslungsreich zu gestalten.</p> <p>Für den MINT von morgen Schulpreis 2014 „Einsatz digitaler Medien im Unterricht“ sind über 30 Bewerbungen aus allen Teilen Deutschlands, von allen Schulformen und aus allen MINT-Fächern eingegangen. Die Jury hatte die schwere Aufgabe, aus einer Vielzahl preiswürdiger Konzepte die Preisträger zu bestimmen.</p> <p>Der 1. Preis geht in diesem Jahr an ein Kooperationsprojekt der Abteilung Chemiedidaktik der Universität Bremen und der Lise-Meitner Schule Stuhr-Moordeich. Weitere Informationen finden Sie <a href="http://joachim-herz-stiftung.de/de/information/projects/sciences_domain/mint-schulpreis_project/details/" target="_blank">hier</a>.</p> <p> </p> <h3>MINT von morgen - Schulpreis 2014</h3> <h4 class="descriptionhead">Schulpreis würdigt innovativen Einsatz digitaler Medien</h4> <p>Auch in diesem Jahr loben die Joachim Herz Stiftung und die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ e.V. wieder den „MINT von morgen Schulpreis“ aus. Der mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Preis ist dem Thema „digitale Medien“ gewidmet. Der Preis würdigt die Eigeninitiative und Leistung von Lehrkräften bzw. Fachdidaktikern, die mit innovativen Konzepten digitale Medien nutzen, um ihren Unterricht für Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Natur- bzw. Technikwissenschaften spannend und abwechslungsreich zu gestalten.</p> <p>Für den MINT von morgen Schulpreis 2014 „Einsatz digitaler Medien im Unterricht“ sind über 30 Bewerbungen aus allen Teilen Deutschlands, von allen Schulformen und aus allen MINT-Fächern eingegangen. Die Jury hatte die schwere Aufgabe, aus einer Vielzahl preiswürdiger Konzepte die Preisträger zu bestimmen.</p> <p>Der 1. Preis geht in diesem Jahr an ein Kooperationsprojekt der Abteilung Chemiedidaktik der Universität Bremen und der Lise-Meitner Schule Stuhr-Moordeich. Weitere Informationen finden Sie <a href="http://joachim-herz-stiftung.de/de/information/projects/sciences_domain/mint-schulpreis_project/details/" target="_blank">hier</a>.</p> <p> </p> Alexander Strahl, Thomas Dammaschke und Torsten Franz 2014-10-15T06:47:00+00:00 2014-10-15T06:47:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ehrungen/9696-ehrung-braunschweig Sascha sascha@bernholt.com <p>Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr. Gabriele Heinen-Kljajić und der Präsident der TU Braunschweig Prof. Jürgen Hesselbach verleihen Ass. Prof. Dr. Alexander Strahl, Thomas Dammaschke und Dr. Torsten Franz den LehrLEO 2014 für das beste Seminar. Die Auszeichnung erhalten sie für ihre Lehrveranstaltung "Experimentierseminar" in der Kategorie "Beste Übung/bestes Seminar". Das Preisgeld von 3000€ ist für die Verbesserung der Lehre gedacht.</p> <p>Weitere Informationen finden Sie hier: </p> <p><a href="https://www.tu-braunschweig.de/teach4tu/innovationsprogramm/lehrleo/preistraeger2014" target="_blank">Preisträger</a>      <a href="https://blogs.tu-braunschweig.de/presseinformationen/?p=6925" target="_blank">Pressemitteilung</a>      <a href="https://www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/teach4tu/Innovationsprogramm/Lehr-Leo/Lehrkonzepte14/experimentierseminar_strahl.pdf" target="_blank">Lehrkonzept</a></p> <p>Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr. Gabriele Heinen-Kljajić und der Präsident der TU Braunschweig Prof. Jürgen Hesselbach verleihen Ass. Prof. Dr. Alexander Strahl, Thomas Dammaschke und Dr. Torsten Franz den LehrLEO 2014 für das beste Seminar. Die Auszeichnung erhalten sie für ihre Lehrveranstaltung "Experimentierseminar" in der Kategorie "Beste Übung/bestes Seminar". Das Preisgeld von 3000€ ist für die Verbesserung der Lehre gedacht.</p> <p>Weitere Informationen finden Sie hier: </p> <p><a href="https://www.tu-braunschweig.de/teach4tu/innovationsprogramm/lehrleo/preistraeger2014" target="_blank">Preisträger</a>      <a href="https://blogs.tu-braunschweig.de/presseinformationen/?p=6925" target="_blank">Pressemitteilung</a>      <a href="https://www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/teach4tu/Innovationsprogramm/Lehr-Leo/Lehrkonzepte14/experimentierseminar_strahl.pdf" target="_blank">Lehrkonzept</a></p> Klaus-Peter Haupt 2014-04-17T04:00:00+00:00 2014-04-17T04:00:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ehrungen/5197-ehrung-haupt Sascha sascha@bernholt.com <h1><span style="font-size: 11.0pt; font-family: 'Arial','sans-serif';" lang="DE">Klaus-Peter Haupt (Kassel) erhält <em>Johannes-Kepler-Preis 2014</em></span></h1> <p>Da er die Astronomie in vorbildlicher Weise fördert, wurde Klaus-Peter Haupt mit dem <em>Johannes-Kepler-Preis 2014</em> für sein herausragendes Engagement ausgezeichnet. Die mit 3.000 Euro dotierte Ehrung erfolgte im Rahmen des 105. MNU-Kongresses in Kassel. Die Auszeichnung wird vom Verlagsbereich Naturwissenschaften des Cornelsen Verlages gestiftet. Namensgeber ist der Naturphilosoph, Mathematiker und Astronom Johannes Kepler.</p> <p>Schon von Anfang an widmete sich Haupt der Förderung der Astronomie in der Schule. So gehörte er 1972 zu den Gründungsmitgliedern des Astronomischen Arbeitskreises Kassel (AAK), dessen langjähriger Leiter er ist. Er initiierte den Aufbau der Volkssternwarte in Calden und steht wie kein anderer für die Entstehung des Schülerforschungszentrums Nordhessen, auf dessen Dach – wie könnte es anders sein - ein Planetarium thront. In seiner Laudatio unterstrich Gerwald Heckmann, MNU-Bundesvorstand für Physik, das besondere Anliegen von Klaus-Peter Haupt: „Seine Führungen bei besonderen Himmelsereignissen sind weit über die Schule hinaus bekannt und geschätzt. Sie gehören wie seine Artikel zu astronomischen Ereignissen in der lokalen Presse zum festen Kulturangebot der Stadt Kassel. Seine Vorträge werden von Fachleuten wegen ihrer Qualität immer wieder gelobt und werden gerne und zahlreich von Schülern mit ihren Eltern, Kollegen, den Referendaren seiner Studienseminare und weiteren Interessierten besucht.“ Dirk Boehme, Verlagsleiter Mathe/Naturwissenschaften bei Cornelsen und Stifter des Preises, ergänzt: „Er motiviert seine Schülerinnen und Schüler sowie angehende junge Lehrer mit größtem Eifer und auf eine ihm der konstruktivistischen Didaktik nachempfundenen eigenen Weise, naturwissenschaftlichen Fragestellungen nachzugehen.“</p> <p>Der <em>Johannes-Kepler-Preis</em> wird alle zwei Jahre vom Deutschen Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V. (MNU) für besondere Verdienste zur Förderung des Astronomieunterrichts verliehen. Der Preis wird vom Verlagsbereich Naturwissenschaften des Cornelsen Verlages gestiftet. Weitere Informationen unter: <a href="http://www.mnu.de/physik-astronomie/preise"><em>http://www.mnu.de/physik-astronomie/preise </em></a>und <a href="http://www.cornelsen.de/physik"><em>http://www.cornelsen.de/physik</em></a>.</p> <h1><span style="font-size: 11.0pt; font-family: 'Arial','sans-serif';" lang="DE">Klaus-Peter Haupt (Kassel) erhält <em>Johannes-Kepler-Preis 2014</em></span></h1> <p>Da er die Astronomie in vorbildlicher Weise fördert, wurde Klaus-Peter Haupt mit dem <em>Johannes-Kepler-Preis 2014</em> für sein herausragendes Engagement ausgezeichnet. Die mit 3.000 Euro dotierte Ehrung erfolgte im Rahmen des 105. MNU-Kongresses in Kassel. Die Auszeichnung wird vom Verlagsbereich Naturwissenschaften des Cornelsen Verlages gestiftet. Namensgeber ist der Naturphilosoph, Mathematiker und Astronom Johannes Kepler.</p> <p>Schon von Anfang an widmete sich Haupt der Förderung der Astronomie in der Schule. So gehörte er 1972 zu den Gründungsmitgliedern des Astronomischen Arbeitskreises Kassel (AAK), dessen langjähriger Leiter er ist. Er initiierte den Aufbau der Volkssternwarte in Calden und steht wie kein anderer für die Entstehung des Schülerforschungszentrums Nordhessen, auf dessen Dach – wie könnte es anders sein - ein Planetarium thront. In seiner Laudatio unterstrich Gerwald Heckmann, MNU-Bundesvorstand für Physik, das besondere Anliegen von Klaus-Peter Haupt: „Seine Führungen bei besonderen Himmelsereignissen sind weit über die Schule hinaus bekannt und geschätzt. Sie gehören wie seine Artikel zu astronomischen Ereignissen in der lokalen Presse zum festen Kulturangebot der Stadt Kassel. Seine Vorträge werden von Fachleuten wegen ihrer Qualität immer wieder gelobt und werden gerne und zahlreich von Schülern mit ihren Eltern, Kollegen, den Referendaren seiner Studienseminare und weiteren Interessierten besucht.“ Dirk Boehme, Verlagsleiter Mathe/Naturwissenschaften bei Cornelsen und Stifter des Preises, ergänzt: „Er motiviert seine Schülerinnen und Schüler sowie angehende junge Lehrer mit größtem Eifer und auf eine ihm der konstruktivistischen Didaktik nachempfundenen eigenen Weise, naturwissenschaftlichen Fragestellungen nachzugehen.“</p> <p>Der <em>Johannes-Kepler-Preis</em> wird alle zwei Jahre vom Deutschen Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V. (MNU) für besondere Verdienste zur Förderung des Astronomieunterrichts verliehen. Der Preis wird vom Verlagsbereich Naturwissenschaften des Cornelsen Verlages gestiftet. Weitere Informationen unter: <a href="http://www.mnu.de/physik-astronomie/preise"><em>http://www.mnu.de/physik-astronomie/preise </em></a>und <a href="http://www.cornelsen.de/physik"><em>http://www.cornelsen.de/physik</em></a>.</p> Jochen Kuhn & Patrik Vogt 2013-12-16T07:47:00+00:00 2013-12-16T07:47:00+00:00 http://gdcp.de/index.php/aktuelles/ehrungen/5174-ehrung-kuhn-vogt Sascha sascha@bernholt.com <div>Auszeichnung für herausragende Innovationen zum Einsatz digitaler Medien im Physikunterricht</div> <p>Prof. Dr. Jochen Kuhn und Dr. Patrik Vogt erhalten für das Projekt „New Media Experimental Tools (N.E.T.): Experimente mit Smartphone und Tablet-PC in Physikunterricht und -lehrerbildung“ den „MINT von morgen Schulpreis 2013“ für innovativen Einsatz digitaler Medien. Der Preis wird von der Joachim Herz Stiftung und der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ e.V. ausgelobt und ist dotiert mit insgesamt 8000,- €.</p> <div>Weitere Informationen:</div> <div><a href="http://www.uni-kl.de/aktuelles/news/article/auszeichnung-fuer-he/" target="_blank">Presseinformation der TU Kaiserslautern</a></div> <div><a href="http://www.dradiowissen.de/schule-das-handy-als-forschungsinstrument.39.de.html?dram:article_id=271281&amp;dram:audio_id=239246&amp;dram:play=1" target="_blank">Radiointerview bei DRadio Wissen</a></div> <div><a href="http://www.youtube.com/watch?v=XqHhntcvjz0" target="_blank">Youtube-Video zur Preisauslobung</a></div> <div><a href="http://joachim-herz-stiftung.de/de/information/projects/sciences_domain/mint-schulpreis_project/" target="_blank">Homepage des “MINT von morgen Schulpreises” der Joachim Herz Stiftung</a></div> <div> </div> <div>Auszeichnung für herausragende Innovationen zum Einsatz digitaler Medien im Physikunterricht</div> <p>Prof. Dr. Jochen Kuhn und Dr. Patrik Vogt erhalten für das Projekt „New Media Experimental Tools (N.E.T.): Experimente mit Smartphone und Tablet-PC in Physikunterricht und -lehrerbildung“ den „MINT von morgen Schulpreis 2013“ für innovativen Einsatz digitaler Medien. Der Preis wird von der Joachim Herz Stiftung und der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ e.V. ausgelobt und ist dotiert mit insgesamt 8000,- €.</p> <div>Weitere Informationen:</div> <div><a href="http://www.uni-kl.de/aktuelles/news/article/auszeichnung-fuer-he/" target="_blank">Presseinformation der TU Kaiserslautern</a></div> <div><a href="http://www.dradiowissen.de/schule-das-handy-als-forschungsinstrument.39.de.html?dram:article_id=271281&amp;dram:audio_id=239246&amp;dram:play=1" target="_blank">Radiointerview bei DRadio Wissen</a></div> <div><a href="http://www.youtube.com/watch?v=XqHhntcvjz0" target="_blank">Youtube-Video zur Preisauslobung</a></div> <div><a href="http://joachim-herz-stiftung.de/de/information/projects/sciences_domain/mint-schulpreis_project/" target="_blank">Homepage des “MINT von morgen Schulpreises” der Joachim Herz Stiftung</a></div> <div> </div>